Isgalder

Quelle:

Isgalder

Isgalder stammen aus Thüringen und sind seit 2017 aktiv.

Getragene Gitarrenriffs, meist im Midtempo, untermalt von viel Synthezizer. „The Red Wanderer“ ist schon etwas besonderes. Habe ich sonst bei gutem Pagan Metal immer schnell das Bedürfnis, mir mein Schwert zu schnappen und auf Plünderfahrt aufzubrechen, ist diese Musik einfach schön. Leicht wehmütig, mit viel epischer Breite, werden große Szenarien beschworen, die Stimmung ist tatsächlich eher warm.

esonders Sänger Grimwald weiß zu begeistern. Der Gesang ist Facettenreich, erinnert stellenweise etwas an Uada, er wechselt mühelos zwischen allem, was die Black Metal Kehle so hergeben kann, samt epischen, klaren Gesangspassagen.

....großes Kino, was uns die vier Thüringer hier vorlegen. Wer keyboardgetragenen Midtempo Pagan Black Metal mag, bei dem sich Bilder von Natur und Vergänglichkeit einstellen, dem sei die Scheibe wärmstens ans Herz gelegt.